0

SURPRISE

Ein Boot. Eine Klasse

Seit 1976.

Aktuelle Termine Surprise Neues vom Sport

Eine Erfolgsgeschichte

Zeitloses Design

Die Surprise wurde 1976 von Michel Joubert mit der Absicht konstruiert ein leistungsfähiges Regattaschiff, als auch einen familientauglichen Kajütkreuzer zu schaffen. Inzwischen wurden 1900 Surprise erzeugt und weltweit verkauft. Die Klassenvereinigungen in Frankreich, Schweiz, Italien, Deutschland und Österreich sind besonders aktiv und veranstalten zahlreiche Surprise Einheitsregatten. Die Internationale Saison startet alljährlich mit dem Primo Cup am ersten Februar-Wochenende. Weitere Regatta-Höhepunkte sind die nationalen Meisterschaften in Frankreich, Schweiz, Italien, Deutschland und Österreich (in Frankreich und Schweiz als Staatsmeisterschaften) und der abwechselnd in den angeführten Ländern stattfindende Europacup.
Technische Daten

Länge über alles: 7,65 m
Länge Wasserlinie: 6,60 m
Breite: 2,48 m
Tiefgang: 1,60 m
Verdrängung: 1250 kg
Gewicht Kiel: 500 kg


Großsegel: 16,50 m²
Genua:17,00 m²
Fock: 11,00 m²
7/8 Spi: 45,00 m²
Topspi: 69,00 m²
Kajüthöhe: 1,45 m
Anzahl Kojen: 4
Werft

Nach dem finanziellen Aus der Werft Archambault im Jahr 2015 wurde die Surprise ab 2016 von BG Race angeboten. Doch auch hier gibt es aktuell Schwierigkeiten, weshalb aktuell keine neuen Boote am Markt verfügbar sind.

Kontakt Asprosurprise Österreich

Die Klassenvereinigung Österreich und Euer lokaler Flottenkapitän Marko stehen für alle Fragen gerne zur Verfügung.
<
Vermessung | Yachtregister

Für Österreich wurde vom Internat. Kommittee Herr Ing. Helmuth Gelmini nominiert, der die Neuvermessungen von Booten und Segeln vornimmt. Zeitdauer einer Neuvermessung: ca. 2 Stunden, für die Vermessung muss der Mast gelegt sein. Kontakt Hr. Ing. Gelmini: Telefon | E-Mail Vermessungs-Zertifikate der bereits vermessenen Boote sind auf der Website des Internationalen Kommittees unter "Jauge, Les Certificats" abrufbar. Bitte das Anmeldeformular für das Yachtregister an Hr. Ing. Gelmini senden, nach der Vermessung erfolgt die Anmeldung beim ÖSV. Für die Segelnummer kontaktieren Sie bitte die Klassenvereinigung per E-Mail.

Nachfolgend stellen wir Euch nützliche und wichtige Dokumente zur Surprise zum Download zur Verfügung.